Wie Papier gemacht wird
Die Papiermanufaktur setzt heute auf beides:

Traditionelle Werkzeuge und moderne Maschinen.

Rohstoffe wie Baumwolle, Flachs oder Hanf werden im Holländer gemahlen. Reines Quellwasser wird mit den Fasern, Leim und möglichen Zusätzen wie Farben oder Einschlüssen versetzt.

Mit dem Schöpfsieb entnimmt der Papiermacher eine gleichmäßige Lage des Faserbreis und gautscht es auf einen Filz. Pressen, Trocknen, Glätten ¯ und schon ist es soweit. Ach ja, etwas Erfahrung, viel Zeit und Fingerspitzengefühl gehören auch noch dazu.

 

Papierscheune Homburg I Papiermühle Homburg

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen